Wappen

Wappenscheibe mit Sternen
Wappenscheibe

Aus dem Jahr 1683 datiert die wunderschöne Wappenscheibe von Muhen in der Kirche Schöftland. Sie zeigt perspektivisch gezeichnet eine einbogige steinerne Brücke, durchströmt von der Suhre und überhöht von fünf goldenen Sternen. Was die Sterne genau bedeuten ist ebenso unklar wie der Name des grosszügigen Spenders. Die Vermutung, dass die Sterne für die einzelnen Dorfteile (Ober-, Mittel- und Untermuhen, Schwobistel und Hard) stehen könnten, ist wohl möglich, aber nicht nachweisbar.

Gleich verhält es sich mit der Variante, dass die Sterne die fünf wichtigsten (wohlhabendsten) Bürgergeschlechter der damaligen Zeit repräsentierten. Im weiteren gab es um 1680 keine steinerne einbogige Brücke in Muhen. Eine solche wurde erst 1863 errichtet.

Müheler-Wappen

Am Jugendfest 1947 wurde das neue Wappen erstmals von der Gemeinde vorgeführt, nachdem die Wappenkommission mit dem neuen Vorschlag einverstanden war. Die beiden Sterne des heutigen Wappen weisen darauf hin, dass Muhen vormals zwei Schulgemeinden (Ober- und Untermuhen) besass und in zwei Kirchgemeinden (Oberentfelden und Schöftland) aufgeteilt war.

Die Brücke stellt die alte dreibogige, bereits vor 1536 existierende Brücke dar.