Technische Angaben zur Wasserversorgung

Das Verteilnetz der Wasserversorgung Muhen besteht aus ca. 30km Hauptwasserleitung und ca. 19km Hauswasserzuleitung. Im ganzen Netz sind 230 Hydranten für den Löschschutz installiert.

Einige wissenswerte technische Details: Das Reservoire Vierstelli steht 533.50 m.ü.M. und das Grundwasserpumpwerk auf 417.28 m.ü.M (Pumpenschachtrand). Der Netzdruck beträgt im Dorfkern ca. 9 bar (ca. 90 m Wassersäule) und im Grenzweg ca. 11 bar. Im Reservoir gibt‘s zwei Kammern mit je 500m3 Brauchwasser und 150m3 Löschwasser. Das Quellwasserpumpwerk Schwabistal fasst 19m3, das im Talmatt 27m3 und das im Hubel 76m3. Gespiesen wird das Reservoir Vierstelli durch das Grundwasserpumpwerk Färbergasse mit einer Förderleistung von 750 l/min. (1 Pumpe) resp. 1200 l/min. (2 Pumpen) sowie den 3 Quellwasserpumpwerken, die von 11 Quellen mit durchschnittlich 220 l/min. versorgt werden.

Die Wasserversorgung Muhen ist für Notlagen mit den Wasserversorgungen Hirschtal, Kölliken und Oberentfelden verbunden. Nebst modernen Pumpensteuerungen in den einzelnen Pumpwerken, erfolgt die Steuerung des gesamten Netzes durch eine neue im Jahr 2009 im Bauamt eingebaute Leitwarte.


Zurück zur Wasserversorgung